Hello, my name is Tilman

Hallo liebe*r Leser*in,

ich, Tilman Kießig, werde am 12.08.2018 meinen Flug und damit mein Jahr in Uganda antreten. Doch wer ich bin und weshalb ich das Auslandsjahr mache, will ich hier erläutern.

Wenn ich mich beschreiben müsste, wären die ersten Dinge, die mir einfielen, meine Musik-Vernarrtheit, meine Bücher-Begeisterung, meine Fahrrad-Besessenheit, meine Experimentierfreudigkeit und leider auch meine Vergesslichkeit (die ich hier fast noch vergessen hätte).

Damit lässt sich so noch nicht viel anfangen, aber es beschreibt meine Sicht auf mich ziemlich gut.

Ich bin 20 Jahre alt, habe mein Abi 2017 erfolgreich absolviert und anschließend eine einjährige Ausbildung zum Chemisch Technischen Assistenten angefangen, die ich dann erfolgreich abbrach, weil meine Fähigkeiten in gewissen Bereichen nicht allen Anforderungen entsprachen. In unserer Gemeinde bin ich Oberministrant (da kümmere ich mich um die jüngeren und besonders um die neuen Minis), habe im Chor mitgesungen und auch die Musikanlage unter meinen Fittichen. In dem Ganzen ist mein Instrumentenspiel ein wenig untergegangen – dennoch setze ich mich auch heute gerne ans Klavier oder spiele auf meiner Klarinette.

Doch mit dem anstehenden Eintritt ins Berufsleben kommt auch die Frage nach dem, was ich mein Leben lang jetzt zu arbeiten gedenke. Was möchte ich studieren oder erlernen, für was soll ich mich entscheiden? Darauf habe ich bisher noch keine Antwort.

Darum habe ich mich entschlossen, meinen Horizont zu erweitern, meine Grenzen kennenzulernen und auszureizen und mich selber und meine Fähigkeiten auf die Probe zu stellen. Ich habe nach Möglichkeiten gesucht, mir dann an Bekannten ein Beispiel genommen und mir ein Land gesucht, in dem ich noch nie war, eine Organisation, mit der ich dort hinfahren und ein Projekt, in dem ich dort mitarbeiten kann.

Mit wem ich jetzt also nach Uganda starte, steht im Beitrag >>RICE-WN, für wen ich arbeite<< in der Kategorie  Arbeiten und lernen mit RICE-WN.

Falls ihr wissen wollt, was ich sonst so mache und wie es mir in der Ferne geht, geht zur Kategorie Persönliche Eindrücke und Erlebnisse.

Das wars von mir. Bis später.

Tilman

Ps.: Falls ihr mir mich kontaktieren wollt und oder euch ein Kommentar nicht ausreicht, hier meine Emailadresse: tilman.kiessig@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.